Die Schule der Zukunft

Karin Wulf ist raus! Ende im Gelände. Gescheitert, geläutert, gehasst. Was für ein Abgang.
Dabei hätte alles so einfach sein können. Statt G8 mit Brecheisen, teuren Gutachten und ohne Sinn überall durchzusetzen, was gar nicht gewollt ist, hätte sie in Wanfried nachfragen können, wie eine gute Schule funktioniert.
Die Elisabeth-Selbert Schule hat in Wanfried noch die Jahrgangsstufen 7 bis 10. Wegen Geldmangels wird diese Schule „auslaufen“. Dafür haben wir aber die Anne-Frank Schule mit ihrer Außenstelle nach Wanfried bekommen. Dasselbe Gebäude, dieselben Lehrer, ein ähnliches Konzept, aber die Anne-Frank ist eine Europaschule. Zwei Millionen haben die allein für die Schaffung neuer Räumlichkeiten vom Land bekommen. Die ESS hätte nicht mal 10 Euro Kopiergeld gekriegt. Wofür auch? Europa braucht keine Kopien.
Unsere Schüler sind jetzt also auch Europa und das ist gut so. Denn sie können hier zur Schule gehen, die verschiedenen Nachmittagsangebote wahrnehmen und sind dennoch zu moderaten Zeiten wieder zu Haus.
Das Leben der Wanfrieder Schüler hat in der Tat auch noch Freizeit auf dem Stundenplan. Was alles geht, wenn man die richtige Schulform wählt, ist erstaunlich. Viele haben nicht die Möglichkeit zu wählen und dann sieht es schlecht aus in Deutschland, aber solange einige Privatschulen nutzen und Gesamtschulen anpreisen, ist die Welt noch in Ordnung. Schließlich hat jeder die Wahl. Und wir hatten in diesem Fall einfach mal Glück!